Ardo

Zirkulär denken mit einem Wasserbecken und Solarmodulen Mittwoch 05 Mai 2021

floating_solar_panels_v2

2019 haben wir an unserem Standort in Ardooie (BE) ein Bewässerungsbecken angelegt. Dies füllt sich mit Regenwasser und gereinigtem Abwasser aus der Fabrik und steht dann den Landwirten aus der Nachbarschaft als Quelle zur Verfügung, die damit ihre Felder während trockenerer Zeiträume bewässern können. So sorgen wir dafür, dass nichts verloren geht.

Aber das ist noch nicht alles. Das Bewässerungs-becken wurde mittlerweile mit 4860 Solar-modulen ausgestattet. Neben der Erzeugung eigener Elektrizität entsteht so ein zusätzlicher Vorteil: Diese Solarmodule sorgen dafür, dass weniger Algen im Becken wachsen und dass wir weniger Wasser verlieren, denn es kommt zu weniger Verdunstung. Das Dach unseres Verpackungslagers wurde bei der Erweiterung ebenfalls mit 800 Solarmodulen ausgestattet. Gemeinsam erzeugen diese Solarmodule 2,5 % des Gesamtenergieverbrauchs am Standort Ardooie. Das führt zu rund 5 % weniger externem Ankauf — ein schöner nächster Schritt zu unseremZiel, den Kreis zu schließen.

Züruck zur Übersicht
Zurück nach oben
[general.mobile menu.close]