Ardo

Markt- und Ernteberichte Ausgabe April 2021 Montag 03 Mai 2021

editie_apr_2021

Der Winter war dieses Jahr ein richtiger Winter! Wir hatten viel Regen (und Schnee) vom Süden bis in den Norden. Dies war in den meisten Regionen überaus willkommen, da die Niederschläge die Bodenreserven nach einer sehr heißen und trockenen Vegetationsperiode wieder auffüllten. Wir hatten auch im Norden Tieffrost, was den Schädlingsdruck vermindert und die Bodenstruktur verbessert hat.

Dieses Jahr hoffen wir auf eine normale Saison, in den letzten Jahren wurden unsere Kräuter- und Gemüsekulturen immer stark in Mitleidenschaft gezogen. Zum Beispiel lagen die Erträge bei grünen Bohnen bis zu 30 % unter den normalen Erntejahren, was für unsere Landwirte und Agronomen sehr enttäuschend war.

Im Süden haben wir bis Mitte Februar denGroßteil des Brokkolis geerntet, und eine Woche später wurde der erste Frühjahrs-brokkoli gepflanzt. Waren die starken Regen-fälle für die Sommerpflanzen willkommen, so schadeten sie diesmal dem zweiten Teil der Winterbrokkolipflanzen, was zu einem Fehlbestand von 10 bis 15 % führte. Auch die Aussaat der ersten Kulturen wurde gestört. Ein Teil der Erbsen und Ackerbohnen wurde auf der Iberischen Halbinsel aufgrund des Wasserüberschusses nicht gedrillt und auch die Brokkolipflanzung verzögerte sich.

Im Norden beendeten wir die Ernte der Winterpflanzen mit einem Mangel an Rosenkohl und Lauch. Die trockenen Bedingungen in der zweiten Februarhälfte erlaubten es, am Ende des Monats mit der Aussaat der ersten Erbsen und des Spinats zu beginnen, was eine sehr gute Nachricht ist. Nach einem sehr langen Lockdown-Winter stehen Landwirte und Agronomen in den Startlöchern für die neue Saison. Das Saatgut wird Schritt für Schritt an die Fabriken geliefert, wir prüfen die Qualität der Keimung und stellen den Pflanzplan für die Saison 2021 fertig.

MARKTINFORMATIONEN

Da pflanzliche Ernährungstrends zu einemglobalen Phänomen werden, wird die Kategorie „pflanzenbasiert“ weiterentwickelt. Die Innova-Verbraucherumfrage 2020 ergab, dass die vier wichtigsten Gründe, pflanzliche Alternativen in Betracht zu ziehen, Gesundheit, Ernährungsvielfalt, Nachhaltigkeit und Geschmack sind. Ardo bietet eine perfekte Antwort auf diesen wachsenden Trend. Das Einfrieren gewährleistet den maximalen Erhalt des Nährstoffgehalts und ermöglicht den Verbrauchern, zu jeder Jahreszeit saisonale Produkte in Spitzenqualität zu kaufen, die auf nachhaltige Weise produziert wurden. Dies ist die perfekte Motivation, um mit der Planung der Ernteprogramme 2021/2022 für das Ardo-Sortiment an Gemüse, Obst und Kräutern zu beginnen.

Wir drücken die Daumen für bessere Ernten im Jahr 2021 ...

Züruck zur Übersicht
Zurück nach oben
[general.mobile menu.close]