Menu

Ardo Corporate

Ardo und VLM Foods schließen sich im nordamerikanischen Markt zusammen

Der europäische Marktführer für Tiefkühlprodukte Ardo hat einen Mehrheitsanteil an VLM Foods, einem in Nordamerika etablierten Lieferanten von verarbeiteten Lebensmitteln mit Hauptsitz in Montreal (Umsatz: 129 Millionen Euro, 143 Millionen US-Dollar), erworben. Die Transaktion umfasst außerdem eine Kontrollbeteiligung an der Firma Compañia Frutera La Paz S.A., dem größten Hersteller von Tiefkühl-Ananas in Costa Rica, die Ardo eine Erweiterung des Sortiments an Tiefkühlobst ermöglicht.


VLM Foods ist auf dem nordamerikanischen Markt aufgrund des starken Firmenimages, der umfangreichen Palette an qualitativ hochwertigen Produkten und den fundierten Kenntnissen der dort geltenden Compliance-Regelungen und Vorschriften über die Lebensmittelsicherheit sehr gut aufgestellt. In Kombination mit der Führungsrolle von Ardo in nachhaltiger Landwirtschaft, sowie hochwertiger Verarbeitung und Produktinnovationsfähigkeit wird VLM Foods eine verstärkte Marktdurchdringung ermöglicht, während Ardo in Nordamerika eine solide Plattform erhält.


Jeff Preston behält seine Rolle als President von VLM Foods bei und wird darüber hinaus Regionalleiter von Ardo North Amerika. Der Gründer von VLM Foods Marcel Lessard, der seine Mehrheitsbeteiligung verkauft hat, bleibt weiterhin Vorstandsmitglied. Er wird die Entwicklung der nach wie vor von der Gründerin und Geschäftsführerin Luisa Chacon geführten Firma Compañia Frutera La Paz vorantreiben.


Jan Haspeslagh, Managing Director von Ardo:
„Als europäischer Marktführer für Tiefkühlgemüse, -kräuter und -obst bietet Ardo eine breite Produktpalette, fundierte landwirtschaftliche Kenntnisse, technische Fertigungskompetenz sowie
professionelle Produktinnovationsfähigkeit. Dem gegenüber haben sich das weitreichende Marktwissen sowie das dynamische Business-Modell von VLM Foods bewährt. Dies zusammen bildet
den Rahmen für den Aufbau einer idealen Plattform, um den nordamerikanischen Markt mit qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Produkten mit einer hohen Wertschöpfung zu beliefern.“


Jeff Preston, President von VLM Foods:
„Um die Vermarktungsbereiche Gemüse, Einzelhandel, Gastronomie und industrielle Produktion abzudecken, sind wir bestrebt, neue Produktgruppen in unserem Sortiment aufzunehmen.
Beispielsweise IQF-Kräuter und Produkte mit einer hohen Wertschöpfung wie z.B. Bio Produkte und eine breite Palette an innovativen Produkten, die in der großen Sortimentsvielfalt von Ardo
erhältlich sind. Die bei Ardo bestehenden Varianten einernachhaltigen Landwirtschaft können auf dem nordamerikanischen Markt mit dem richtigen Marketing-Ansatz zur Erweiterung der
Möglichkeiten genutzt werden.“


Über Ardo:
Mit einem Umsatz von 868 Millionen Euro / 961 Millionen US-Dollar (Stand: Juni 2017) und 3.800 Mitarbeiter ist der Familienkonzern Ardo Group mit Hauptsitz in Ardooie (Belgien) europäischer Marktführer bei der Herstellung einer umfassenden Palette an frischem Tiefkühlgemüse, -kräutern und -obst für Einzelhandel, Gastronomie und Industrie. Heute verfügt die Ardo-Gruppe über 20 Produktions-, Vertriebs- und Verpackungseinheiten in 8 europäischen Ländern. Damit wird eine optimale Beschaffung aus den produktivsten Anbauregionen sichergestellt. Der Konzern vertreibt weltweit 780.000 Tonnen an frischem Tiefkühlgemüse, -kräutern, -obst, -pasta, -kartoffeln und -reisprodukten. Durch das vertikale Integrationsmodell von Ardo wird die gesamte Produktionskette kontrolliert – von der Auswahl des Saatguts bis hin zu Verpackung und Vertrieb. Das differenzierende Know-how in den Bereichen Rohstoffe und Verarbeitung sowie die flexible Struktur ermöglichen die Entwicklung neuer Produkte, die den Bedürfnissen des Marktes und den Trends gerecht werden.


Über VLM Foods:
Das internationale Lebensmittelvertriebsunternehmen VLM Foods mit Hauptsitz in Montreal (Kanada) wurde 2001 gegründet. Es ist auf die Beschaffung und Lieferung von frischem Tiefkühlobst, -gemüse und -kräutern, insbesondere Getreide und Proteine für Einzelhandel, Gastronomie und den Industriesektoren spezialisiert. Das Unternehmen beschäftigt 35 Mitarbeiter und weist einen Umsatz von 129 Millionen Euro / 143 Millionen Dollar auf. Der nordamerikanische Marktführer im Einfuhrhandel VLM Foods ist eines von sieben Unternehmen, das zur Umsetzung des U.S. Customs and Border Protection’s Trusted Trader Program ausgewählt wurde. In diesem Rahmen werden hochgradig regelkonform handelnde Unternehmen besondere Handelserleichterungen eingeräumt. Das schon seit langem für seine wichtige Rolle in der Lebensmittelsicherheitsaufsicht und den Aufbau von Kapazitäten in der Lebensmittelsicherheit bekannte Unternehmen VLM Foods macht sich GFSI-Standards und seine Erfahrungen mit Global Gap-Audits intern zunutze, wobei es die Sicherheit und Qualität der von ihm auf dem Markt gebrachten Lebensmittel in den Fokus stellt.


Über Compañia Frutera La Paz:
Die Firma Compañia Frutera La Paz wurde 2006 als lebensmittelverarbeitender Betrieb in San Carlos (Costa Rica) gegründet und ist in Mittelamerika einer der größten Produzenten von tropischem Tiefkühlobst. Das Unternehmen beschäftigt 300 Mitarbeiter und weist einen Umsatz von 25 Millionen Euro / 28 Millionen Dollar auf. La Paz ist GFSI-, HACCP-, Kosher-, Global Gap- und Organic-zertifiziert und exportiert sowohl konventionelle Erzeugnisse als auch einen beträchtlichen Anteil an biologischen Produkten in über 20 internationale Märkte. Das Unternehmen ist der erste Fruchtproduzent von tropischem Tiefkühlobst, der die Zertifizierung „kohlenstoffneutral“ erhalten hat.


Pressekontakt:
Ardo: Heidi Goovaerts – Tel.: +32.476989871 – E-Mail: heidi.goovaerts@ardo.com - www.ardo.com

VLM Foods: Mark Feduke – Tel.: +514 426 4100 – E-Mail: mark@vlmfoods.comwww.vlmfoods.com


← Züruck zur Übersicht

News Archive