Menu

10 FAQ's

1. Warum ist es so wichtig für unsere Gesundheit, Obst und Gemüse zu essen?

Vitamine sind organische Substanzen, die unser Körper braucht, um gesund zu bleiben. Um optimal zu funktionieren, benötigt unser Körper nicht weniger als 13 verschiedene Vitamine. Da unser Körper diese Substanzen nicht selbst herstellen kann, erhält er diese wichtigen Vitamine aus Obst und Gemüse.

2. Vitamin- und Mineralstoffgehalt von Gemüse: Was bewirken Vitamine und Mineralstoffe und wo findet man sie?

Vitamine Was bewirken sie? Wo findet man sie?
A (Retinol oder Betakaroten) Antioxidierende Wirkung Karotten, Spinat, Garten- und Wasserkresse
B1, B2, B3, B4, B5, B6 Setzen Nährstoffe aus der Nahrung in „Brennstoffe“ für den Körper um Hülsenfrüchte,Spinat, Spargel und Blumenkohl
Folsäure Trägt zur Bildung roter Blutkörperchen bei Fenchel, Spargel, Karotten und Petersilie
C Beugt Blutarmut vor. Beugt Müdigkeit vor und regt das Abwehrsystem an. Paprika, Kohl, Petersilie
K Wichtig für die Blutgerinnung Alle Gemüsearten
E Antioxidierende Wirkung Alle Gemüsearten
Mineralstoffe und Spurenelemente Was bewirken sie? Wo findet man sie?
Kalium und Magnesium Für die Kontraktion der Muskeln erforderlich Hülsenfrüchte, Artischocken und Kohl
Kalzium Sehr wichtig für die Bildung, das Wachstum und die Festigkeit der Knochen Hülsenfrüchte und einige grüne Gemüsearten
Eisen Bestandteil der roten Blutkörperchen, verbessert die Versorgung des Gewebes mit Sauerstoff Einige grüne Gemüsearten
Ballaststoffe Was bewirken sie? Wo findet man sie?
Sorgen für einen guten Darmtransit Erbsen, Mais, Schwarzwurzeln

3. “Damit tiefkühlfrisches Gemüse so lange aufbewahrt werden kann, müssen sicher Konservierungsmittel beigefügt werden.”

Stimmt nicht: Tiefkühlfrisches Gemüse enthält keine Konservierungsmittel: durch das Blanchieren werden bestimmte Enzyme vernichtet. Das hat zur Folge, dass sich das Gemüse nicht weiterentwickelt, sondern in dem aktuellen Zustand ‚fixiert’ wird. Folglich findet auch keine Zersetzung statt.

Die meisten Menschen denken, dass frisches Obst und Gemüse voller Vitamine steckt. Vielen ist dabei aber nicht klar, dass ‚frisches’ Gemüse heute häufig einen langen Weg hinter sich hat, bevor wir es verzehren können. Der ganze Prozess der Ernte, Beförderung, Lagerung und des Vertriebs dauert in Wirklichkeit recht lang. Und im Laufe dieses langen Prozesses gehen große Mengen wichtiger Vitamine und ein großer Teil des Nährwerts verloren.

ard_faq_002.jpg4. “Den Karotten und Erbsen sind Farbstoffe zugesetzt, damit sie so schön orange und grün aussehen.”

Stimmt nicht: Durch das Blanchieren wird die natürliche Farbe des Gemüses fixiert und deshalb intensiver. Das intensive Grün von Erbsen und das Orange von Karotten werden nicht durch Farbstoffe erzeugt. Es entsteht durch die natürlichen Pigmente dieser Gemüsearten, die optimal sichtbar werden.

5. “Das Tiefgefrieren greift das Gemüse an, genauso wie das Einfrieren zu Hause.”

Stimmt nicht: Tiefgefrieren ist ein industrielles Verfahren, bei dem die Temperatur im Zentrum des Gemüses schnell herabgesetzt wird, ohne dass die Zellstruktur dabei angegriffen wird. Das Gefriergerät zu Hause stabilisiert Nahrungsmittel in dem Zustand, in dem sie sich befinden; die Temperatur sinkt ziemlich langsam (durchschnittlich 24 Stunden lang). Das kann – durch die Bildung großer Eiskristalle - negative Auswirkungen auf die Zellstruktur haben. Deshalb ist es wichtig, die Zeit zwischen dem Tiefkühlgerät im Geschäft und dem Gefrierfach zu Hause so kurz wie möglich zu halten.

Gemüse von Ardo wird höchsten 5 Stunden nach der Ernte eingefroren. Das stellt sicher, dass der Verlust von Vitaminen während des Transports so gering wie möglich gehalten wird. Auch beim Blanchieren (dabei wird das Gemüse kurz zum Kochen gebracht, um schädliche Enzyme zu zerstören) gehen wir mit größter Sorgfalt vor. Denn auch die Länge der Blanchierzeit des Gemüses hat gewisse Auswirkungen auf den Vitamingehalt des abgepackten Gemüses. Bei den verschiedenen Vorgängen des Putzens, Blanchierens und Einfrierens werden stets optimale Bedingungen eingehalten. Und das Ergebnis? Alle guten Eigenschaften des Gemüses bleiben erhalten, auch nach vielen Monaten im Gefriergerät.

6. “Tiefkühlfrisches Gemüse enthält ebenso wie frisches Gemüse viele Nährstoffe.”

Stimmt: Frisches Gemüse wird zu Hause meistens nicht direkt nach der Ernte zubereitet; dann sind durch Oxidation bereits Vitamine verlorengegangen. Außerdem wird Gemüse häufig zu lange gekocht oder gebraten. Bei tiefkühlfrischem Gemüse liegt nur wenig Zeit zwischen dem Augenblick der Ernte und dem Verpacken. Und unabhängig davon, wie Sie es zubereiten, bringt verarbeitetes Gemüse auf jeden Fall eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Antioxidantien auf Ihren Teller.

Zum Vergleich:

Vitamin-C-Gehalt (mg/100 g)
Erntefrische Erbsen 22,1
Frische Erbsen (nach 2 Tagen) 14,1
Tiefgefrorene Erbsen 20,2

Erntefrischer Spinat 17,0
Frischer Spinat (nach 2 Tagen) 4,1
Tiefgefrorener Spinat 14,6

Erntefrische grüne Bohnen 16,4
Frische grüne Bohnen (nach 2 Tagen) 7,9
Tiefgefrorene grüne Bohnen 14,3
(Quelle: Deutsches Tiefkühlinstitut)

7. “Bei tiefkühlfrischem Gemüse weiß man genau, was man kauft.”

Stimmt: Auf dem Etikett findet man sehr viele Informationen:

  • Bezeichnung des Gemüses und eventuell Zubereitungsart; Größe (Sortierung)
  • Nährwertinformationen
  • Nettogewicht
  • Name und Anschrift des verarbeitenden Unternehmens, Verpackungsunternehmens oder des Supermarkts
  • Ursprungsland, wenn das Produkt nicht aus einem EU-Land kommt
  • Inhaltsstoffe, nach Menge geordnet
  • Losnummer, hierdurch wird das Gemüse rückverfolgbar

ard_faq_003.jpg8. Weshalb sollte ich die Website easyvegetables.com besuchen?

Diese europäische Website wurde eingerichtet, um für tiefkühlfrisches Gemüse zu werben. Im Frühjahr 2006 wurde in Belgien, den Niederlanden und Frankreich mit Unterstützung der Europäischen Union eine Kampagne gestartet, mit der die Bedeutung von tiefkühlfrischen Produkten hervorgehoben werden sollte. Die Kampagne richtete sich an Lehrer, Journalisten, Ernährungsberater und Verbraucher, zur Unterstützung der Kampagne in den verschiedenen Ländern wurden ein gemeinsames Logo und ein gemeinsamer Slogan eingesetzt. Ardo unterstützt diese Kampagne in vollem Umfang. Wir freuen uns auch, bekannt geben zu können, dass in Kürze eine europäische Website online gehen wird, die eine Vielzahl interessanter Informationen über perfekt konserviertes Gemüse enthalten wird. Auf der Website easyvegetables.com finden Sie Informationen über alles, was mit Ernährung und der Bedeutung von Gemüse zu tun hat, über das Herstellungsverfahren, den „Convenience“-Aspekt von tiefkühlfrischem Gemüse, zahlreiche Downloads wie die Studie der Universität Gent über den Nährwert von verarbeitetem Gemüse, Interviews mit Fachleuten aus verschiedenen Sektoren, Rezepte, Presseberichte usw.

9. Wie sieht es mit genetisch verändertem Mais aus?

Ardo verfolgt klare Richtlinien in Bezug auf die Nicht-Verwendung genetisch veränderter Organismen (GVO). Wir haben ein vollständiges Programm entwickelt, um GVO zu jedem Zeitpunkt aus unserem Herstellungsverfahren herauszuhalten.

Angesichts der aktuellen Entwicklungen beim genetisch veränderten Mais unternehmen wir die folgenden Schritte, um zu garantieren, dass unsere Produkte 100%ig GVO-frei sind.

  • Überprüfung des Saatgutlieferanten
  • Kontrolle des Saatguts
  • Kontrolle des Saatguts
  • Überprüfung des geernteten Mais

10. Welches ist das beliebteste Gemüse?

Tomaten sind am beliebtesten! Die Art des konsumierten Gemüses hängt vom Alter und der Familiensituation der betroffenen Personen ab. Dies legen zumindest die Zahlen einer belgischen Studie (Flämisches Zentrum für Landwirtschafts- und Fischereimarketing) nahe. Derzufolge haben Familien mit Kindern eine Vorliebe für Karotten, Tomaten und Paprika. Die über 50-Jährigen mögen besonders Sellerie, Bohnen, Hülsenfrüchte und Spargel.

Das beliebteste Gemüse von allen ist die Tomate. Wie auch für andere Gemüsearten, verwenden junge Familien häufig bei den Tomaten die gehackte Variante. Ardo bietet ihnen die perfekte Lösung. Unsere tiefkühlfrischen Tomaten sind gewürfelt erhältlich. Sie enthalten keine Samen oder Flüssigkeit, das spart in der Küche viel Zeit. Und sie sind Dosentomaten durch ihre tiefrote Farbe, die feste Konsistenz und ihren vollen, sonnengereiften Geschmack deutlich überlegen. Die Qualität lässt sich vollkommen mit der von frischen Tomaten vergleichen.